DIGITALE KONZEPTE
MIT MEHR WERT.

DIGITALE KONZEPTE MIT MEHR WERT.

Design Thinking Workshop für Piratenfraktion Saarland

Bei den vorgezogenen Landtagswahlen 2012 im Saarland kam die Piratenpartei auf 7,4% der Stimmen und zog damit zum erst zweiten Mal in ein Deutsches Landesparlament ein. Dabei profitierten die Saar-Piraten von vielen Stimmen von Protestwählern, die mit anderen Parteien unzufrieden waren. Die Fraktion ist fest entschlossen, diese historische Chance zu nutzen und ihr Profil weiter zu schärfen.

Anfang August trafen sich 13 Abgeordnete und Mitarbeiter der Piratenfraktion Saarland unter dem Motto "Fraktion 3.0 - Neu starten mit dem Wissen von heute" in einem Tagungshotel zu ihrer Fraktionsklausur. Ziel war es, Design Thinking als Methode kennenzulernen, um Impulse aus der Bevölkerung verstärkt aufzugreifen. Zudem sollte aus den Einzelmeinungen der Mitarbeiter eine gemeinsame Vision erarbeitet werden. Daniel Bartel und ich waren eingeladen, beide Tage zu moderieren.

Mit Design Thinking Impulse aus der Bevölkerung aufgreifen

Design Thinking Ideenfindung
Daniel Bartel bei der Ideensammlung mit Design Thinking.

 

Begleitet von den theoretischen Grundlagen wurden die Teilnehmer von Anfang an selbst aktiv. Den Auftakt machte die so genannte Wallet Challenge, in der die Piratenfraktion in nur eine Stunde den gesamten Design Thinking Prozess kennenlernte.

 

Am Nachmittag bearbeiteten die Teilnehmer in einem Deep Dive eigene Fragestellungen. Eine Gruppe widmete sich der Frage, wie die Politik junge Unternehmer und Gründer noch besser unterstützen kann, ihre Ideen zu verwirklichen. Eine zweite Gruppe näherte sich nicht über eine bestimmte Zielgruppe, sondern über das Thema der Schuldenbremse, die aktuell die saarländische Politik beherrscht. Im Gespräch mit jungen Gründern im Starterzentrum der Universität des Saarlandes und mit Passanten sammelte die Piratenfraktion Empathie. Die veränderte Sichtweise führte zu vielen neuen Ideen. Ausgewählte Ideen wurden in ersten Prototypen greifbar gemacht, um sie im Anschluss mit Bürgern zu validieren.

Mit LEGO® SERIOUS PLAY® zur gemeinsamen Vision

Am zweiten Tag kam LEGO® SERIOUS PLAY® zum Einsatz, um aus den unterschiedlichen Vorstellungen der Teilnehmer eine gemeinsame Vision zu formen. Nach zwei kleinen Aufwärmübungen, in denen die Teilnehmer Gelegenheit hatten, sich mit dem Inhalt der SERIOUS PLAY® Starter Kits und dem Ablauf der Übungen vertraut zu machen, waren die Teilnehmer bereit für die eigentliche Aufgabe: Ihre eigene Vision für die Piratenfraktion Saarland 2017+ mit LEGO-Steinen abzubilden und der Gruppe vorzustellen. Diese Übung stellte sicher, dass alle zu Wort kommen und brachte einige ganz unterschiedliche Perspektiven zutage. Darauf aufbauend fiel es überraschend leicht, die einzelnen Modelle zusammen mit zusätzlichen Elementen in der Gruppe zu einer gemeinsamen Vision zu kombinieren, in der sich jeder wiederfindet.

LEGO® SERIOUS PLAY® Vision der Piratenfraktion Saarland
Fraktionsvorsitzender Michael Hilberer mit LEGO® SERIOUS PLAY® Modell im Gespräch mit Bürgern.

 

Mit dem LEGO Modell zogen wir auf dem St. Johanner Markt in Saarbrücken alle Blicke auf uns. Viele Passanten blieben stehen und erkundigten sich nach der Bedeutung des Modells. So ergaben sich zahlreiche lange und tiefgehende Gespräche mit Bürgern. Auf Basis dieses Feedbacks wurde die Vision noch einmal verfeinert.

Mit neuen Methoden näher am Bürger

Immer mehr Bürger fühlen sich unzureichend repräsentiert und wünschen sich stärkere Einflussmöglichkeiten auf die Politik. Umgekehrt profitieren Politiker von Ideen aus der Bevölkerung. Mit Design Thinking gelingt es, Interessen der Bürger stärker zu berücksichtigen und sich jenseits von Ideologien wertebasiert von anderen Parteien abzugrenzen. Mittels Prototypen und LEGO® SERIOUS PLAY® werden abstrakte politische Konzepte plastisch. Die Teilnehmer des Workshops zeigten sich durchweg überrascht, wie einfach es so gelingt, mit Bürgern konstruktiv ins Gespräch zu kommen.

 

Die Piratenfraktion Saarland bestätigt einen Monat nach dem Workshop einen deutlich offeneren Austausch in der täglichen Zusammenarbeit. Die Fraktion hat sich fest vorgenommen, den neu erfahrenen Prozess in der zukünftigen Zusammenarbeit zu verankern. Bis zur Landtagswahl 2017 bleiben noch fast drei Jahre Zeit, den saarländischen Bürgern ihre Vision für Politik in diesem Jahrtausend zu vermitteln.

Kunde // Piratenfraktion Saarland

Partner // Daniel Bartel

Jahr // 2014

Rolle // Workshop-Moderation

 

Für mich waren die zwei Tage ein echtes Geschenk. Solch ein Feuer und eine Leidenschaft für Neues tut gut und hilft, das eigene politische Tief wieder zu überwinden.

Markus Hansen, Geschäftsführer